Mehr „Parkplätze“ für die S-Bahn

Wenn die zweite Stammstrecke in Betrieb genommen wird, fahren mehr S-Bahnen in und um München. Um die S-Bahnen auch „parken“ zu können, wird die „Abstellanlage“ in München Steinhausen um sechs Gleise erweitert.

Dafür müssen zwischen Leuchtenbergring und Daglfing auch die bestehenden Gleise der S-Bahn-Linie 8 leicht versetzt werden, um die Anschlüsse an die Anlage zu gewährleisten. Dies geschieht auf der Fläche eines ehemaligen Güterbahnhofs. Nachbarn und Anwohnern sind von diesem Ausbau nicht betroffen. Die Kosten für das Projekt sind mit 71,5 Millionen Euro veranschlagt.

csu_bild_3_142Der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) war beim Spatenstich vor gut einer Woche dabei und sagte:

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Der Schienenradler

Verkehr in Linz, Oberösterreich und dem Rest der Welt. Auf, zwei, vier und mehr Rädern.

Stammstrecke 2

Neues rund um den Bau der zweiten Stammstrecke in München

%d Bloggern gefällt das: